Willkommen bei der Gebäudesicherung ECKERT GmbH aus Chemnitz  
layout
 
layout
layout

» Temporäre Giebelsicherung - einseitig

Temporäre Giebelwandsicherungen sind Konstruktionen, die nur über einen zeitlich begrenzten Bauabschnitt die Standsicherheit gewährleisten sollen. Sie werden eingesetzt, wenn zwischenzeitlich Veränderungen an Bauwerken vorgenommen werden, welche die Standsicherheit gefährden können, wie z.B. Unterfangungen.

Bei der Auslegung einer temporären Sicherungen ist in erster Linie darauf zu achten, dass ev. eintretende Bewegungen nicht zum Versagen des Rückverankerungssystems führen können. Hierfür werden die zu sichernden Gebäudeteile in ausreichend weit entfernte Bereiche rückverspannt. Der Gebäudegeometrie angepasst stehen verschiedenartige Anker- und Stahlseillösungen zur Verfügung, welche aus vorgefertigten Einhänge- und Umlenkpunkten montiert werden. Zur definierten Anspannung und Aufrechterhaltung der Seilkräfte können Federpakete zwischengekoppelt werden. Um die weitere Nutzung ungestört zu ermöglichen, werden die Sicherungsteile außen montiert.

Schema mit verschiedenen möglichen Sicherungselementen

  • Schema mit verschiedenen möglichen Sicherungselementen, die nach Beendigung der Bauarbeiten wieder zurückgebaut werden.
  • Flachstahlanker, wenn Verankerungen des Giebels mit der Dachkonstruktion fehlen
  • Stützbock, ragt etwas in Richtung Baugrube, stützt dafür große Flächen
  • Stahlträger, wird an den Außenlängswänden des Gebäudes rückverankert
  • Gewölbesicherung, fängt den Horizontalschub aus der Kappendecke ab


Sicherung Stützbock Sicherung Träger und Konsole

Sicherung Sicherung

Weitere Informationen in unserem Prospekt zum downloaden [PDF 1,1MB].

layout
layout
Collage Erker
Copyright © ECKERT GmbH | Designed by friebel.it | Impressum | Sitemap